Alte Neue Sachen: Grillsaucen - besser geht´s nicht...

Sonntag, 7. Juli 2013

Grillsaucen - besser geht´s nicht...


...weil sie so phantastisch anders sind. Die Saucen aus der Flasche können mit den selbstgemachten nicht konkurieren. Das ist meine Meinung. Ich weiß, es gibt Leute, die wollen alles schnell und unkompliziert haben, sie wollen nicht mehr Zeit als nötig in der Küche verbringen und würden sagen, dass es den Aufwand nicht lohnt. Aber diese Leute haben das Selbstgemachte nicht probiert... Ich mache es gern, ich liebe es in der Küche zu experimentieren, neue Sachen auszuprobieren oder alte Sachen zu verändern. Und am Ende kommt das schönste, was ein Foodie sich wünschen kann: die Anerkennung :-)




Rotwein-Zwiebelsauce




500 g rote Zwiebel
4 EL Olivenöl
150 ml kräftigen Rotwein
200 ml Bratenfond

Die Zwiebel in Ringe schneiden und in Olivenöl weich dünsten. Mit dem Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Den Bratenfond hinzufügen und ebenfalls stark einkochen lassen. Diese Sauce schmeckt lauwarm aber natürlich auch kalt. Sie passt super zum Rindfleisch.

Fertig!



Mangoketchup




1 Mango, sehr reif
Saft von 1/2 Zitrone
75 g Rohrzucker
1 EL Tomatenmark
30 ml Obstessig
1 Dose guter Tomaten ( ich habe die San Marzano Tomaten verwendet)
1 Stück Ingwer (2 cm)
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
1 EL Öl
1/2 TL piment déspelette (oder andere Chiliflocken)
1 TL Kardamomkapseln
2 Gewürznelken
1 Lorbeerblatt
1/4 TL gemahlenen Zimt
1 Pimentkorn
1 TL Currypulver
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Die Mango schälen, das Fruchfleisch vom Stein lösen und in kleine Stücke schneiden. Die Mangostücke in einer Schüssel mit dem Zitronensaft, dem Rohrzucker, Tomatenmark und Essig 1 Stunde ziehen lassen. Inzischen den Knoblauch und die Zwiebel klein schneiden, den Ingwer schälen und reiben oder sehr fein hacken.
Das Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel mit dem Knoblauch und dem Ingwer bei mittlerer Hitze andünsten. Dann Chili, Kardamom, Nelken, Lorbeerblatt, Zimt, Piment und Curry zugeben und kurz rösten bis die Gewürze ihr Aroma frei gegeben haben. Die Dosentomaten und die Mangomischung dazugeben, einmal aufkochen. Vorsicht! Die Sauce kann spritzen. Die Hitze reduzieren und 1 Stunde sämig einkochen lassen. Danach die Nelken, Lorbeer, Piment und den Kardamom entfernen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Der Mangoketchup passt sehr gut zu jeder Sorte Fleisch, gegrilltem Gemüse und zum kaltem Aufschnitt auf´s Brot:-)

Fertig!



Eingelegte Gurken





1 kg Gurken
1 L gutes Wasser ( am bestem stilles Mineralwasser)
1 EL Meersalz
1 großer Stängel Dill
10 Zehen Knoblauch
1 Pimentkorn
1 TL schwarzer Pfefferkörner

Das Wasser mit dem Salz aufkochen. Den Pfeffer und den Piment zum Wasser geben. Die Gurken gut waschen und in ein Gefäß am besten aus Glas oder Ton (sg. Guurketopf) stehen sehr eng stopfen. Zwischendurch die Knoblauchzehen und den Dill einarbeiten. Das Wasser in das Gefäß mit den Gurken eingießen. Den Gurkentopf in der Wärme aber nicht in der Sonne stehen lassen. Die Gurken sind je nach Wärmegrad in Eurer Küche nach 2-3 Tagen fertig. Bereits am nächsten Tag kann man sie schon essen, aber das volle Aroma und die Säure entwickeln sie erst nach der o.g. Zeit.
Die Gurken sind wunderbar als Beilage zum Grillen, schmecken super zum sonstigen Mittagessen oder einfach zum Butterbrot mit Käse oder... ihr wisst doch selbst wie man die Gurken wegkriegt:-)

Fertig!





Ich hoffe, jeder von Euch findet irgendwas für seinen Geschmack und macht sich bei Euren Gästen beliebt. Unsere Gäste haben es geliebt! 

Ich wünsche Euch viele schöne Grillabende mit tollen Beilagen!
Kasia


Rezepte gesehen bei Elle Bistro und Living at Home und für mich leicht verändert

Kommentare:

  1. Die Rotwein-Zwiebelsauce: ein absoluter, uneingeschränkter Traum. Ob auf ein gegrilltes Kartoffelbrot oder als Accompagnement zum Fleisch der ideale Begleiter. Applaus Applaus Kasia!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebster Flo, in deinem Munde ist das Kompliment besonders wertvoll;-> Danke schön:-)

      Löschen
  2. leeeeckkkkaaaa... sowas finde ich köstlich! :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tine, wenn du das so leeeeckkkkaaaa findest wirst du noch eine Überraschung erleben;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen